Alocasia Zebrina - Elefantenohr

FRIDA – Alocasia Zebrina (Elefantenohr)

34,90 

Ich bin FRIDA, ein Elefantenohr Alocasia Zebrina. Wild, frei und exotisch.

Größe: 120-130cm

Lichtbedarf: Halbschatten

Standort: Büro, Wohnraum

Artikelnummer: UGXXL-ALOC-ZEBR-1540 Kategorien: , , , Schlagwort:

Lieferzeit: 3-5 Werktage

20 vorrätig

- +
Share:

Hola! Ich bin eine Alocasia Zebrina. Auch wenn ich aus Asien stamme, habe ich südländisches Feuer im Blut. Ich habe Character und meinen ganz eigenen Kopf. Wild und frei ist mein Motto. Ich brauche viel Licht  und kann die pralle Sonne dennoch nicht ausstehen. Du kannst mich das ganze Jahr in Deinem Casa beherbergen. Wenn Du mich ab und an mit Wasser besprühst werde ich wachsen und strahlen.

Ich komme nackt und ohne Deko.

Ich bin inklusive meinem 24cm Topf ca. 120cm groß

Elefantenohr

Steckbrief - Alocasia Zebrina

Standort

  • Hell – heller Halbschatten ohne direkte Sonne (800-1000 Lux)
  • Zug- und Heizungsluft vermeiden

Substrat

  • Ph Wert von 5,5 bis 6,5
  • Mögen gerne lehmhaltige, durchlässige Böden

Temperatur

  • Mindestens 22 Grad am Tag
  • Im Winter und bei Nacht: bis 18 Grad

Luftfeuchtigkeit

  • Mittel bis hoch (60-80%)
  • Mag es besprüht zu werden, sofern sie auch schnell wieder trocknen. Sonst können sich Krankheiten ausbilden.

Gießen

  • Ballen sollte immer gleichmäßig feucht bleiben
  • Staunässe dringend vermeiden
  • Wird gerne von unten gegossen
  • Ruhig die obere Schicht vor dem nächsten Gießen antrocknen lassen (2 cm, mit dem Finger testen)

Düngen

  • Relativ hoher Nährstoffbedarf
  • In der Hauptwachstumszeit alle zwei Wochen mit Flüssigdünger gießen

Winterpflege

  • Weniger gießen
  • Darauf achten, dass trotz Heizungsluft die Luftfeuchtigkeit hoch bleibt
  • Nicht Düngen (Oktober bis Februar)

Was fehlt meiner Pflanze

 

Gelbe Blätter
  • zu nasser Boden (Wurzelfäule)
  • zu trockener Wurzelballen/ Boden
Blattflecken (braun)
  • Kälteschäden oder Verbrennungen durch die Sonne (Sonnenbrand)
Braune, knusprige Blattspitzen/ Blattränder
  • zu niedrige Luftfeuchtigkeit
Braune matschige Blattspitzen
  • zu nasser Boden (Eventuell Wurzelfäule)

Zusätzliche Hinweise zu eurer Alocasia Zebrina

  • Die Pflanze verliert oftmals ein Blatt, wenn ein neues austreibt. Das ist ganz normal
  • Wenn ein neues Blatt austreibt, vergrößert sich der Wasserverbrauch der Pflanze
  • Die Pflanze ist nicht giftig, aber auch nicht zum Verzehr geeignet
  • Blüten sollten am besten direkt herausgeschnitten werden. Dann raubt diese der Pflanze keine unnötige Kraft und sie konzentriert sich weiter auf das Bilden von Blättern.